Sarania - Kontinent, Sprache, Begriffe

  • ♦ Karte
  • ♦ Der Kontinent
  • ♦ Sarania-Lexikon
  • ♦ Die Sprache
  • → Wörter
  • → Sätze / Redewendungen
  • → Grammatik
  • → Zwergenlinguistik

Der Kontinent


Im Herzen der bekannten Welt gelegen, ist der mystische Kontinent ´Sarania` Heimat zahlreicher Rassen und Völker. Seit Anbeginn der Zeit besteht er aus vier Ländern: Sonfalur, Belfang, Milifirien und Rivur. Hoch im Norden erstrecken sich die größten Bergketten – das Feuergebirge und das Eisengebirge. Weitläufige Graslandschaften, Steppen und eben jene riesenhaften Gebirge beherrschen Milifirien und Sonfalur, das ´Land der Gelehrten`, dessen Hauptstadt Alanur als Zentrum des Wissens gilt. Die Bewohner Saranias verbinden mit dem Norden seit jeher düstere Legenden, Hexereien und unheimliche Geschehnisse. Im Osten schließen sich gebirgsreiche Regionen, Ödland und Wüsten an. Aus dem Osten Saranias dringen nur selten Nachrichten in die Dörfer und Städte. Sowohl Menschen als auch Zwerge, Zentauren, Elfen und alle übrigen Völker schenken diesen Landen wenig Beachtung. Anders verhält es sich mit Rivur, dem südlichsten der vier Länder, Heimat der Wassermenschen. Zahllose Wälder, Seen und fruchtbare Böden machen Rivur zum "grünen Land" des Kontinents. Doch das vielfältigste aller Länder – und zugleich das größte – ist Belfang: Wälder, nebelverhangene Sümpfe, Flüsse, Seen, Gebirge, Steppen, Küsten und ausgedörrte Landstriche. In keinem anderen Land finden sich so unterschiedliche Gebiete, leben so viele Völker und zauberhafte Wesen.


Obwohl im Laufe der Jahrhunderte – von Magiern, Gelehrten und Historikern – unzählige Schriftrollen, Fragmente, Briefe, Bücher und Chroniken verfasst, gesammelt und archiviert wurden, bleibt Sarania eine geheimnisvolle Welt. Eine Welt voller Abenteuer, Wunder und Magie. Eine Welt voller Mythen, blutrünstiger Schlachten und ruhmreicher Krieger. Eine Welt, in der Licht und Schatten sich abwechseln. Eine Welt, in der legendäre Helden und Schurken gegeneinander kämpfen.


Ein Kontinent...
Vier Länder...
Abenteuer und Magie...
Finstere Mächte...
Blutige Schlachten...
Unsterbliche Helden...

Sarania-Lexikon


Agalam
Kleines Dorf im Land Belfang, wird von Loroks angegriffen und niedergebrannt.


Alan
Großer König aus dem Wesen, Gründer der Stadt Alanur


Alan-Kathedrale
Sakrale Institution in Alanur, nach dem Gründervater der Stadt benannt


Alanur
Hauptstadt von Sonfalur, auch 'Stadt der Gelehrten' genannt.


Alanur-Akademie
'Burg der Gelehrten' und das Zentrum des Wissens in Sonfalur; viele Nachwuchszauberer durchlaufen dort das Studium der Magie.


Alana
Elfe aus dem Siofelwald, begleitet Benalir bei dessen Mission.


Alet-Berge
Eine Gebirgskette in Belfang.


Álfalas
Schutzgott der Rivurianer, Herr über das Element Wasser.


Amala
Einer der sieben Zurdrûks und Vasallen des dunklen Lords


Anasta
Nichte des Rivan'schen Königs.


Andard
Ein Zwerg aus dem Feuergebirge, kämpft in der Schlacht von Rivania auf Seiten der guten Mächte


Ándonar
Oberhaupt der Wassermenschen in Rivur.


Anfir
Soldat in Rivania.


Anko
Küchenjunge auf der 'Galedra'


Ankor
Schöpfergott und der mächtigste der Saran'schen Götter


Asfalot
Widerstandskämpfer aus Mildrid; gehört zu Bardors 'Löwen'; verhilft Benalir und seinen Gefährten zur Flucht


Bardor
Ein kampferprobter Veteran aus Mildrid, kämpft mit seinen Widerstandstruppen gegen die Besatzer der Stadt


Barôk
Waffenmeister im Livanowald, rüstet die Rebellen des Südens aus


Belfang
Das größte der vier Länder Saranias.


Benalir
Junger Schmied aus Belfang, durch eine Prophezeiung dazu auserwählt, Sarania vom Joch des dunklen Magiers Zorano zu befreien.


Benaluk
Torwächter eines kleinen Küstendorfes.


Bermo
Schiffskoch der 'Galedra'


Brandor
Schenkeninhaber der 'Goldenen Seeschlange'


Brûn
Gott der Erde und des Metalls, wird überwiegend von Zwergen verehrt.


Bulfir
Küstendorf im Westen Belfangs.


Bûromor
Tüchtiger Seefahrer und Besatzungsmitglied der 'Galedra'.


Condra
Rivurianer, Bruder Gianos, kämpft im Widerstand.


Dana
Erfahrene und sehr mächtige Zauberin; Mitglied im 'Rat der Magier'.


Danfalius
Schriftsteller und Historiker, lebt in Fulna.


Dargor
Tüchtiger Seefahrer und Besatzungsmitglied der 'Galedra'.


Defón
Rivurianischer Kommandant, der einen Teil der Rebellen aus dem Livanowald befehligt


Der verlorene Kontinent
Ein sagenumwitterter Kontinent jenseits des Meeres.


Der Weise
Eine geheimnisvolle Lichtgestalt, begegnet Benalir auf seinem Weg in die Sümpfe


Der Wächter
Eine unheimliche Kreatur, die im Fluss Rûn ihr Unwesen treibt


Die 'Löwen'
Widerstandsgruppe in Mildrid, die sich gegen die Tyrannei der Zurdrûks auflehnt


Die Ödnis
Wüste im Osten Saranias; markiert die Grenze zum 'dunklen Kontinent'


Die schwarze Zitadelle
Gefängnis und Hochburg der Stadt Mildrid.


Die Sümpfe
Düsteres Moorgebiet, im Süden Belfangs gelegen


Die 'Wächter'
Göttliche Wesen der Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft; durch irdische Kräfte nicht zu zerstören


Dofûm
König der Zwerge aus den Alet-Bergen, untersteht dem Befehl Zoranos.


Dorcus
Stallbursche im Gasthaus 'Zum singenden Eber'.


Dorga
Ein Fischer aus Rivur


Dorzan
Mysteriöser Krieger, führt die schwarze Armee Zoranos an; reitet auf einem Drachen; möchte zum größten Krieger aller Zeiten aufsteigen


Dularen
Kleine Goldstücke, Währungseinheit in Sarania.


Dûlur
Eine abgelegene Insel, Residenz des dunklen Magiers Zorano.


Dunkelwald
Sagenumwobener Wald im Osten Belfangs.


Eb
Einer der beiden sogenannten Zwillingsflüsse, fließt mit der Sala zum großen Fluss Rûn zusammen.


Efir
Name des letzten bekannten Drachen in Sarania.


Egon
Händler in Alanur.


Elador
Ein Elf des Nordwaldes, einstiger Spielkamerad des Schlächters Dorzan, wurde von diesem in jungen Jahren getötet


Elandur
Oberhaupt des 'Rats der Magier' und einer der machtvollsten Zauberer seiner Epoche; ehemaliger Lehrmeister von Zorano


Ena
Navigatorin auf der 'Galedra'; hegt Sympathien für den jungen Magier Sacerak


Engor
Rivurianer, Bruder Gianos, kämpft im Widerstand


Enwiar
Statthalter Alanurs.


Ericus
Leiter der Alanur-Akademie.


Erlon
Elf aus dem Siofelwald, klärt Benalir über dessen Schicksal auf.


Essa
Eine kleine Küstenstadt in Sonfalur; Geburtsort des dunklen Magiers Zorano


Estar
Halbelf, bekleidet den fünften Rang im 'Rat der Magier' und wird beauftragt, gemeinsam mit Sacerak das verschollene Volk der Gnublungen ausfindig zu machen


Farak
Ein Häscher aus der Korsarenschar, die nach Rivania zieht


Fésion
Mittelgroße Stadt im Westen Milifiriens, befindet sich unter der Kontrolle der schwarzen Armee.


Feuergebirge
Höchstes Gebirge in ganz Sarania.


Filipan
Laufbursche im Gasthaus 'Zur goldenen Seeschlange'


Firpo
Tüchtiger Seefahrer und Besatzungsmitglied der 'Galedra'


'Flammenwächter'
Diener des 'Rats der Magier'; reisen in dessen Auftrag durch die Lande und suchen nach hochbegabten Nachwuchsmagiern


Flandur
Junger Mann aus Agalam.


'Fontanza'
Ein Zauber, der schwächere Gegner für einige Sekunden außer Gefecht setzt


Francus
Ein kundiger Heiler aus Mildrid und Freund von Solof; wird vom schwarzen Magier Zorano ermordet


Frandir
Historiker, Freund von Danfalius, lebt seit geraumer Zeit in den Sümpfen Belfangs


Fulna
Kleinstadt im Westen Belfangs, wird von Söldnern überfallen und verwüstet.


Furk
Gastwirt in Agalam.


Galdor
Schmied, Vater Benalirs.


'Galedra'
'Die Erhabene', ein imposantes Schiff, auf dem Sacerak und Estar die Reise über das Meer antreten


Gantergrau
Taverneninhaber in Sonfalur.


Giano
Wassermensch aus Rivur, Gefährte Benalirs.


Gifur
Zwerg aus den Alet-Bergen, lebt mittlerweile in Sonfalur und schließt sich dem Magier Sacerak an.


Girion
Ein Meereself aus edlem Hause, sollte die Waldelfe Alana heiraten, ehe diese ihn abwies


Gnor
Geheimnisvoller Berg im äußersten Norden Milifiriens; Geburtsstätte der Zurdrûks


Gnublungen
Legendäres Waldgeistervolk, lebt der Sage nach auf dem 'verlorenen Kontinent'


Gôrdok
Zwerg, Vater von Gundamôk


Gorla
Rivurianer aus Salanin, Vater von Giano, wurde im Kampf vom Halbdämon Mokrom getötet


Gorra
Heidnischer Kriegsgott


Grisard
Lehrer an der Alanur-Akademie, von seinem ehemaligen Schüler Sacerak ermordet.


Guadana
Ein Fluss, der in den Alet-Bergen entspringt


Gul
Mitglied einer Lorok-Horde.


Gulbat
Kriegsveteran, fällt in der Schlacht um Rivania


Guldam-Bier
Aromatisches Bier, eine Spezialität aus Belfang.


Gundamôk
Einstiger Torwächter von Agalam, gewinnt eine Schar unabhängiger Zwerge für die Mächte des Guten und wird nach der Schlacht um Rivania deren neues Oberhaupt


Gurl
Wassermensch aus Rivur.


Gwar
Ein Zwerg aus Karkûms Gefolge


Haka
Schutzgott der Schmiede und Handwerker.


Hangol
Rivurianer, führt eine Gruppe von Rebellen aus den Schattenbergen an, wird in der Schlacht um Lin vom Halbdämon Mokrom getötet


Holtog
Wulof, lebt in Belfang, Bruder des ehemaligen Orakelmeisters von Alanur, stand früher in Diensten des dunklen Lords


Hügelland
Gebirgiges Gebiet im östlichen Sarania, Heimat von Benalir und seinem Vater.


Ilsásmara
Eine verschollene Stadt jenseits des Meeres.


Iwar
Mitglied im 'Rat der Magier', kämpft in der Schlacht um Lin gegen die Mächte des Bösen


Jin
Söldner, wird von Thoralf aus Milifirien getötet.


Jorga
Widerstandskämpfer aus Mildrid; gehört zu Bardors 'Löwen'; verhilft Benalir und seinen Gefährten zur Flucht


Kámla
Früherer Oberbefehlshaber über die elfischen Streitkräfte des Nordwaldes


Kandur
Ehemaliger Orakelmeister der Alanur-Akademie und Bruder Holtogs; inzwischen verstorben.


Kangast
Inhaber einer Schenke in Fulna.


Karkûm
Anführer einer unabhängigen Zwergenschar aus dem Feuergebirge, fällt in der Schlacht um Rivania


Karvor
Wassermensch aus den Schattenbergen, wird später vom Halbdämon Mokrom vernichtet


Kenitra
Einer der sieben Zurdrûks und Vasallen des dunklen Lords.


Kirfu-Inseln
Inselgruppe, bevorzugte Brutstätte von Dämonen


Kirvanus
Mitglied im 'Rat der Magier', bewandert im Umgang mit Schutzzaubern, soll den legendären 'Seelenstein' vor Zorano schützen


Klitastra
Großmutter von Benalir, inzwischen verstorben


Knorla
Ein Kommandant aus dem Gefolge des Drachenkriegers Dorzan


Kûrom
Zweithöchstes Mitglied im 'Rat der Magier'; bestritt bereits Kämpfe gegen Zurdrûks und Dämonen


Lagor
Ein Truppenführer der rivurianischen Rebellen aus den Schattenbergen


Lavana
Erfahrene Zauberin; Mitglied im 'Rat der Magier'


Leonzius
Jüngerer Bruder des dunklen Lord Zorano; seit dessen Machtergreifen ein Gefangener in Essa


Leviathan
Geheimnisvolles Seeungeheuer, gilt als 'Wächter des Meeres'


Lin
Hafenstadt im Südwesten Rivurs, steht unter der Herrschaft des Halbdämons Mokrom und wird von den Rebellen des Südens zurückerobert


Livanowald
Großer Wald in Rivur, Stützpunkt der Rebellen


Longrotil
Ursprünglicher Name Dorzans


Lonur
Elf aus dem Siofelwald, Bruder Erlons.


Loroks
'Löwenmenschen'; siedelten vor langer Zeit vom 'feurigen Kontinent' über nach Sarania; gelten als kampferprobt und barbarisch; dienen in großer Zahl dem Hexenmeister Zorano.


Lucira
Eine wohlhabende Elfe des Nordwaldes, Mutter von Longrotil (Dorzan)


Lundin
Strom in Rivur, mündet ins Meer


Lunir
Schankbursche eines Gasthauses in Sonfalur.


Mala
Insel, liegt in der Nähe des Küstendorfes Bulfir.


Malondra
Mutter von Giano, wurde vom Halbdämon Mokrom getötet


Mandran-Sirup
Kostbare Substanz, reinigt den Körper von den meisten Giftstoffen


Maranius
Alter Lehrer Saceraks an der Alanur-Akademie.


Marlok
Sklave aus Milifirien, vom Drachenkrieger Dorzan ermordet


Melina
Tochter von Solof.


Melu
Ein Fluss, entspringt in den Alet-Bergen und teilt sich in Rivur


Mendor
Widerstandskämpfer aus Mildrid; gehört zu Bardors 'Löwen'; verhilft Benalir und seinen Gefährten zur Flucht


Meneflan
Wohlhabender Elf des Nordwaldes, Vater von Longrotil (Dorzan)


Mergo
Einer der führenden Rebellen des Südens


Meselus
Tüchtiger Seefahrer und Besatzungsmitglied der 'Galedra'


Mildrid
Hauptstadt Rivurs, unter der Kontrolle der Zurdrûks.


Milfar
Elfischer Heiler aus dem Siofelwald.


Milla
Bibliothekarin der Alanur-Akademie.


Milifirien
Eines der vier Länder Saranias, befindet sich unter Lord Zoranos Herrschaft.


Miluf
Magier und ehemaliger Schüler des legendären Noduhel.


Minsina
Göttin der Liebe und der Schönheit


Mirgrimm
Legendärer Magier des vergangenen Zeitalters.


Mokrom
Halbdämon und Untergebener des dunklen Lords, herrscht zunächst über Mildrid, dann über die Hafenstadt Lin; wird in der Schlacht um Lin vom Rebellenführer Siriva ausgelöscht


Moru
Mitglied im 'Rat der Magier', hilft mit, die Hafenstadt Lin zurückzuerobern und wird dabei von Mokrom ermordet


Muldor
Ein Häscher aus der Korsarenschar, die nach Rivania zieht


Mundruk
Söldner und Gefährte Jins.


Murak
Werwolf, treibt in den Gassen Ûlun Bars sein Unwesen


Narubian
Mitglied im 'Rat der Magier'; Halbgott


Naspir
Neffe und Thronfolger von König Nefur aus Rivania.


Navrol
Ein Elf des Nordwaldes, einstiger Spielkamerad des Schlächters Dorzan


Nebbilo
Eine Spezialität der Küstenstädte, alkoholisches Getränk


Nefur
König von Belfang, residiert in der Hauptstadt Rivania, bis diese von der schwarzen Armee Zoranos überrannt wird


Nekromant
Mysteriöser Hexenmeister, der im Hintergrund die Fäden zieht und am Sturz des bestehenden Systems arbeitet.


Nengorat
Einer der Wordraks, welche die Mannschaft der 'Galedra' vor Kreaturen der Finsternis beschützen sollen


Niara-See
Größter See in ganz Sarania.


Noduhel
Legendärer Magier des vergangenen Zeitalters, schloss einen Großteil seiner magischen Kräfte im Ring der Gnublungen ein.


Nordwald
Wald im Norden Belfangs, vorwiegend von Elfen und Zentauren bevölkert.


Norful
Ergebener Diener und rechte Hand von Zorano, erhält den Auftrag, Benalir zu finden und gefangen zu nehmen; steht in dessen Schuld.


Nûrdur
Festung in Milifirien, Hauptsitz der Zurdrûks.


Odan
Fischer aus Rivur, stirbt bei einem Lorok-Angriff


Ödland
Einöde im Osten Milifiriens


Odur
Gott der Magier.


Ofan
Herausragender Schwertkämpfer und Mitglied im 'Rat der Magier'


Onega
Wassermensch aus den Schattenbergen, wird später vom Halbdämon Mokrom vernichtet


Parakûr
Einer der sieben Zurdrûks und Vasallen des dunklen Lords


Ra
Fluss, der im Feuergebirge entspringt.


Rangschar
Ein Drache der dunklen Mächte; nur der geheimnisvolle Krieger Dorzan ist in der Lage, ihn zu kontrollieren.


Ralur
Kriegsveteran aus Rivania.


Rat der Alten
Zusammenkunft der fünf ältesten Lehrer der Alanur-Akademie, die wichtige Entscheidungen bezüglich der Institution fällen.


Rat der Magier
Eine uralte Bruderschaft, ihr gehören die zwölf fähigsten Magier des Kontinents an.


Rekor
Einer der sieben Zurdrûks und Vasallen des dunklen Lords


Riduhel
Legendärer Magier des vergangenen Zeitalters.


Ring der Gnublungen
Magisches Artefakt, in dem ein Großteil der Kräfte Noduhels eingeschlossen ist.


Rivania
Hauptstadt von Belfang.


Rivur
Das südlichste der vier Länder Saranias, zurzeit unter der Herrschaft Zoranos.


Rûn
Großer Fluss, der aus dem Eb und der Sala zusammenfließt.


Sacerak
Jüngstes Mitglied des 'Rats der Magier'; erhält vom Obersten der Bruderschaft den Auftrag, nach dem sagenumwobenen Volk der Gnublungen zu suchen; ehemaliger Jugendfreund des dunklen Hexenmeisters Zorano


Sala
Fluss, der zusammen mit dem Eb zum Rûn zusammenfließt.


Salanin
Eine Stadt im Süden Rivurs; Geburtsort von Giano


Saradan
Einer der Wordraks, welche die Mannschaft der 'Galedra' vor Kreaturen der Finsternis beschützen sollen


Saran
Die allgemeine Hochsprache Saranias


Sarania
Mystischer Kontinent, besteht aus vier Ländern, Heimat zahlreicher Völker und Geschöpfe.


Sargok
Tüchtiger Seefahrer und Besatzungsmitglied der 'Galedra'


Schattenberge
Gebirgskette, liegt zwischen Belfang und Rivur.


Seelenstein
Sagenhafter und mächtiger Stein; liegt im Meer verborgen; mit seiner Hilfe erzeugt man das heilige Elixier von Ilsásmara


Serpan
Ein seltenes Gift, führt zu Verkrampfungen und Einschränkungen des Geistes


Sinda
Wirtstochter in Mildrid


Siofelwald
Größter Wald in Sarania, Heimat der Waldelfen.


Siriva
Rebellenführer aus dem Livanowald


Solof
Magier und Bruder von Grisard, lebt im Küstendorf Bulfir; rettet Benalir vor Kenitra.


Sonfalur
Das kleinste der vier Länder Saranias, oft als 'Land der Gelehrten' bezeichnet.


Sûrdna
Göttin des Wassers und des Jenseits


Südstraße
Längste Handelsstraße, führt von Alanur nach Mildrid und Nûrdur.


Sûrdram
Einer der sieben Zurdrûks und Vasallen des dunklen Lords


Svilidan
Navigator der 'Galedra'; bei der Mannschaft wegen seines schmierigen Verhaltens unbeliebt


Swíndari
Auch 'Rauchgreifen' genannt, gelten als die 'Wächter der Luft'; göttliche Wesen, gehorchen mittlerweile dem Willen des dunklen Lords


Tandran
Mächtiger Donnergott.


Tangarius
Führer der Korsaren, die nach Rivania ziehen


Tarak
Bekleidet den dritten Rang im 'Rat der Magier'; entfernt verwandt mit Moru


Tarus
Offizier in Rivania, pflegt gute Beziehungen zu Alanur.


Timbrangift
Eine seltene Substanz


Tjorvan
Großvater von Benalir, mittlerweile verstorben und begraben in Ûlun Bar


Thoralf
Stammt aus Milifirien, kämpft als Bogenschütze gegen die Anhänger Zoranos.


Todeswüste
Einöde vor dem Nordwald.


Tomuk
Torwächter eines kleinen Küstendorfes.


Torfuf
Oberhaupt von Agalam, wird von Kenitra getötet.


Tragomir
Anführer der Streitkräfte Rivanias.


Trungil
König von Sonfalur.


Tunil
Leiter der Bibliothek in Fulna.


Tûruk
Ein mysteriöser Magier, gründete vor Urzeiten den 'Rat der Magier'


Ûl melinûn
Die alte, magische Sprache Saranias, wird hauptsächlich von Elfen, Zauberern, Dämonen und Gelehrten verwendet.


Ûlun Bar
Großstadt in Belfang, von Zoranos Truppen kontrolliert.


Varivad
Zwerg, Torwächter von Fulna.


Validan
Kapitän der 'Galedra', besuchte bereits einmal in seinem Leben den verlorenen Kontinent


Vandaflam
Eine Mischung aus elfischem Wein und Sklavenblut, geht auf den heidnischen Kriegsgott Gorra zurück


Varal
Einer der sieben Zurdrûks und Vasallen des dunklen Lords


Vilius
Einer der Wordraks, welche die Mannschaft der 'Galedra' vor Kreaturen der Finsternis beschützen sollen


Vindolû
Ein aromatischer Gewürzwein der Elfen.


Vlunda
Ein Waffenschmied, arbeitet für die Rebellen des Südens


Vularcondûs
Ein Zauber, der es ermöglicht, von einem Ort zum anderen zu gelangen.


Walur
Oberster General der Rivan'schen Streitkräfte.


Wandar-Turm
Riesiger Turm im Herzen Ûlun Bars, diente früher dem 'Rat der Magier' als Sitz


Wordraks
Besonders kampferprobte und gestählte Rivurianer, die herkömmliche Wassermenschen in allen Belangen übertreffen


Wulofs
Kleine Wesen mit leuchtenden Augen und fledermausartigen Ohren; beherrschen die milunische Sprache und können sich unsichtbar machen; in Sarania nahezu ausgestorben.


Zorano
Hexenmeister, residiert auf Dûlur, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die vier Länder Saranias zu unterjochen; gebietet über eine riesenhafte Armee; die Beweggründe für sein Verhalten sind bisher nicht geklärt.


Zurdrûks
Auch Wolfsreiter genannt, Vasallen und mächtigste Untergebene Zoranos.


Zur 'goldenen Seeschlange'
Eine Taverne in der Küstenstadt Essa


Zum lustigen Troll
Gasthaus in Agalam.


Zum schwarzen Bär
Taverne in Alanur.


Zum singenden Eber
Schenke in Fulna.

Ûl melinûn - Die magische Sprache Saranias


Ûl melinûn – das Milunische – ist die älteste Sprache Saranias. Es wird hauptsächlich von den Elfen, deren Muttersprache es ist, gesprochen, sowie von Magiern und Heilern. Jedwede Form von Zauberei beruht auf dem Beherrschen der milunischen Sprache. Als eine von wenigen Sprachen – neben dem Zwergendialekt und der allgemeinen Hochsprache ´Saran` - hat ´Ûl melinûn` die Zeit überdauert und wird noch immer von einer gewissen Anzahl befähigter Leute gesprochen.



Milunische Wörter


Ádamorth
Auserwählter


Alor
Töter, Mörder


Alor dol damróm
Dämonentöter


Alor do lus gnôres
Gnomentöter


Anás dol fuco
Feuervögel


Ángarkûm
Meeresgewalt


Bûn
Drache


Drûk
Wolf


Drûks
Wölfe


Dûstor
Zerstörung


Enarón
Zwerg


Fontánza
Kraft, Macht


Fuco
Feuer


Fuco do lu inkám
Höllenfeuer


Glándas do larûm
Glassplitter


Gûmdra
Drache, Echse


Gûmdras
Drachen


Ínvilcó
Unsichtbar


Kéma!
Brenne!


Kémad!
Brennt!


Lurza
Licht


Nôrk
Nein


Nûvom dol mûrtom
Todeswolke


Olûra!
Erlösche!


Prótok dol fuco
Feuerschutz


Pûlurum
Gefahr


Sôm
Ja


Stráka dol damróm
Dämonenkuss


Sûlvum do Siofel
Siofelwald


Ûl melinûn
Die milunische Sprache, Das Milunische


Velinor
Auserwählter


Vindolû
Gewürzwein


Zurdrûk
Wolfsreiter


Wárga
Staub

Milunische Sätze und Redewendungen


A dûos, mánkalum ín lu cûs dol amgún!
Mein Schutzgott, schicke ihn in das Haus des Freundes!


Ángar maldôt do lus blûras!
Tödliches Flammenmeer!


Abûrató, purtóm!
Öffne dich, Tür!


Abûrató pûru untrarnormo! Suro ûl hubar do kesta hubilón
Öffne dich und lass uns ein! Ich bin der Besitzer dieses Hauses


Akûm huró ke vóm u protkar ûl velinor
Hiermit gelobe ich, den Auserwählten zu beschützen


Al velinor
An den Auserwählten


Am lu pûrgona ke lega kesta frûgmónton
An diejenige Person, die dieses Fragment liest


Blángra, dûdom!
Blute, Finger!


Blûra stránga!
Helle Flamme!


Brankor, súlcarte!
Heile, Arm!


Bûndorom, amgúnos
Seid willkommen, Freunde


Clûv, dénparató!
Löse dich, Schloss!


Cónstra ón tarpón!
Errichte eine Brücke!


Corfund dol mûntom!
Verwirrung des Geistes!


Dában lus dóros ónskalarnormo!
Mögen die Götter uns verschleiern!


Dában protkar lus dóros do mûm palogum
Mögen die Götter meines Volkes dich beschützen


Dában pûrdor lu sedra ol karda! Énfala, nangol blûdro!
Mögen sie den Blick auf die Armee verlieren! Schwarzer Nebel, erwache!


Dámor ûl pidra!
Bring mir den Stein!


Dánpara, bándoro!
Haar, entschwinde!


Dantûm, cûstór! Áddamor hullontrur ûl pidra do lu ánara?
Ich danke dir, Wächter! Wirst du mir helfen, den Seelenstein zu finden?


Dûjad rumpór lus pûrnas!
Lasst ihre Beine brechen!


Dúmna lor mûntom!
Beherrsche seinen Geist!


Dûspató, lurza!
Licht, entzünde dich!


Dûspató, palûm do lurza!
Entzünde dich, Lichtkugel!


Dûstor dol prótok!
Zerstörung des Schutzes!


Epuro ke tû prûtás ol cûk
Ich hoffe, du achtest auf den Jungen


Fángas maldôtos!
Tödliche Pfeile!


Flagram lákos
Lähmfluch


Flagram maldôt
Tödlicher Fluch


Flagram prokatû!
Verbotener Fluch!


Flángra do lu lurza!
Strahl des Lichts!


Flángra dol mûrtom!
Todesstrahl!


Fontánza dol sôrgrok!
Macht des Schwertes!


Fontánza do luru damrómos!
Kraft der Dämonen!


Fontánza do lus dóros!
Kraft der Götter!


Fuco do lus dóros!
Göttliches Feuer!


Gônda dol máke!
Wucht des Falken!


Hûjum do Galdor
Sohn Galdors


Hûstum dol damróm!
Befreiung vom Dämon!


Ín gádamark
In Gedenken


Ín lu sûlvum do Livano!
Zum Livanowald!


Irám do lus dóros!
Zorn der Götter!


Ka´tad, kéveres!
Willkommen, Magier!


Ka´tam
Sei gegrüßt


Kéma, arcarum!
Brenne, Bogen!


Kéma, fuco!
Brenne, Feuer!


Kû stá?
Wer ist da?


Ki stuó
Hier bin ich


Lu éperu mûrte ûltumo
Die Hoffnung stirbt am Schluss


Lurza do lus dóros!
Licht der Götter!


Mánkalum ín lu prûfa!
Schicke ihn in die Tiefe


Mánkamur ín ankadóm!
Schicke mich zur Akademie!


Mánkanormo ol zarûm!
Schicke uns in den Turm!


Múrta ûl kranók!
Töte den Kraken!


Múrtamur pur ón gulpón ín cûrzona!
Töte mich durch einen Stoß ins Herz!


Mûrtom do lus kéveres!
Tod der Magier!


Mûrtom dol damróm!
Tod des Dämons!


Mústramor ûl intór dol malakta
Zeige mir den Inhalt des Beutels


Mústrató, nárna!
Offenbare dich, Zelle!


Nûbla maldôt!
Tödlicher Rauch!


Nûnda dorkan!
Dunkler Zauber!


O kûro sûr vilcó
Ich möchte sichtbar sein


Oh mûror, mánkamur ín Kirfu!
Oh Herr, schicke mich zu den Kirfu-Inseln!


Olûra!
Erlösche!


Óngon, cáppia to côndan!
Ohr, verändere deine Gestalt!


Parda, cústamur!
Wand, schütze mich!


Prótok do lu lurza!
Schutz des Lichts!


Prótok do lu nôrka!
Schutz der Dunkelheit!


Prótok dol damróm!
Schutz vor dem Dämon!


Pûrna, súlcarte!
Heile, Bein!


Pûr sustó, piq burb amgún
Natürlich, kleiner bärtiger Freund


Rínkara ûl purtóm!
Stelle die Tür wieder her!


Sá sûnam, côrpam!
Werde gesund, Körper!


Sá sûnam, dûdom!
Werde gesund, Finger!


Sacerak, twant ránda dol ôrga do lus kéveres
Sacerak, zwölfter Rang des Magierordens


Stránas glíndas!
Glühende Fesseln!


Tan kráto tó recava!
Dein Schöpfer ruft dich heim!


Tó saltalo
Ich grüße dich


Tó saltalo, Benalir, hûjum do Galdor
Ich grüße dich, Benalir, Sohn Galdors


U aróm, vúla!
Und jetzt fliege!


Úngora lu sála côndan!
Enthülle die wahre Gestalt!


Untónk huz lo
Dann mach das


Vákató, mûntom!
Leere dich, Geist!


Vû ín Sûrdram u ontád lu bánkad u ûl prótok valôd!
Geh zu Sûrdram und verstärkt die Besatzung und den magischen Schutz!


Vûn, cûstór do lu prûfa purq nusto to ádda!
Komm, Wächter der Tiefe, denn ich brauche deine Hilfe!


Vûn, cûstór do lu prûfa, vômur u hullontrur ûl pidra do lu ánara!
Komm, Wächter der Tiefe, lass uns den Seelenstein finden!


Vûn, cûstór dol calum u pánamur!
Komm, Hüter des Himmels, und unterstütze mich!


Vûn, gûmdra
Komm, Drache


Vûn ín mor!
Komm zu mir!

Milunische Grammatik


Es existieren lediglich maskuline und feminine Substantive. Der jeweilige Artikel liefert die Information, ob es sich um ein männliches oder weibliches Substantiv handelt.


Männliche Artikel: ûl, luru (bestimmte Artikel), ón, ónos (unbestimmte Artikel)


Weibliche Artikel: lu, lus (bestimmte Artikel), ána, áne (unbestimmte Artikel)


Der Plural von Substantiven, die mit einem Vokal enden, wird durch Anhängen von –s gebildet.
Substantive, die auf einen Konsonanten enden, bilden den Plural durch Anhängen von –os.
Es gibt einige Ausnahmen, die von den oben genannten Regeln abweichen.


Beispiele:

  • Ûl cûstór – Der Wächter
  • Luru cûstóros – Die Wächter
  • Lu pûrna – Das Bein
  • Lus pûrnas – Die Beine

Aber:

  • Ûl drûk – Luru drûks

Bezüglich der Verben unterscheidet man im Milunischen nach den drei Infinitivendungen:
-ar, -or, -ur.


epurar (hoffen) blangror (bluten) abûrtur (öffnen)
epuro blangru abûrta
epures blangras abûrtos
epure blangra abûrtu
epurum blangram abûrtom
epureste blangraste abûrtuste
epureno blangrano abûrtono

Der Imperativ der 2.Person Singular ist identisch mit der 3.Person Singular des Indikativs; dabei erhält der Vokal, der betont wird, einen Akzent. Im Regelfall wird – sowohl beim Indikativ als auch beim Imperativ – der erste Vokal betont.


Beispiel: blángra! – blute!


Der Imperativ der 2.Person Plural wird gebildet, indem man an die Singular-Form der 3.Person ein –d anhängt.


Beispiel: abûrtud! – öffnet!


Adjektive richten sich in Geschlecht und Zahl nach dem Substantiv, auf das sie sich beziehen, und folgen derselben Pluralbildung wie die Substantive. Sie werden in der Regel vorangestellt.


Beispiele:

  • Ón grono arûm – Ein großer Baum
  • Ána grona parda – Eine große Wand

Adjektive enden auf –o (männlich), -a (weiblich) oder auf einem Konsonanten. Ist Letzteres der Fall, existiert nur die eine Form – sowohl für Maskulinum als auch für Femininum.


Beispiele:

  • Ón piq arûm – Ein kleiner Baum
  • Ána piq parda – Eine kleine Wand

Die Pronomen des Milunischen lauten folgendermaßen:


Personalpronomen Objektpronomen (direkt) Objektpronomen (indirekt)
o - ich mur - mich mor - mir
tû - du tó - dich tea - dir
lom – er, sie, es lum – ihn, sie lu – ihm, ihr
nimo - wir normo - uns normo - uns
vike - ihr vorke - euch vorke - euch
vorno - sie les - sie lea - ihnen

Die Personalpronomen müssen nicht zwingend vor dem konjugierten Verb stehen. Die Elfen gebrauchen sie so gut wie nie, im Gegensatz zu den meisten Magiern, welche sich der Pronomen zumeist ob der ästhetischen Wirkung bedienen.


Beispiele:

  • Kûro sûr vilcó – Ich möchte (wieder) sichtbar sein
  • O kûro sûr vilcó – Ich möchte (wieder) sichtbar sein

Die wichtigsten Präpositionen:

  • ín – in, auf, nach, zu (verschmilzt mit dem männlichen Artikel ûl zu ol)
  • am – an, bei (verschmilzt mit dem männlichen Artikel ûl zu al)
  • do – von (verschmilzt mit dem männlichen Artikel ûl zu dol)

Zwergenlinguistik


Wie alle Urvölker Saranias besitzen auch die Zwerge eine eigene Sprache, die trotz der Saran'schen Hochsprache immer noch Anwendung innerhalb der Zwergen-Clans findet. Da diese jedoch in den "Sarania"-Romanen keine tragende Rolle spielt, werden hier nicht (wie beim Milunischen) die grammatischen Grundstrukturen, sondern lediglich die Übersetzungen der im Roman vorkommenden Redewendungen angegeben.



Redewendungen der Zwergenlinguistik aus "Sarania – Das verschollene Volk":


Kôn aras, wû kérik?
Wer bist du, was willst du?


Arô u onkor, stu páda ond dônko cûlûk!
Ich bin ein Freund, komme friedvoll, und begehre Einlass!


Od odor tan dé.
Ich werde dir Gehör schenken.


Pôrkûk, tûke dápit!
Verschließe dich, Tor!


Ûn sámbolo ad Brûn, boto do ol árkwod Karkûm man dána odor!
Im Namen von Brûn bitte ich den ehrwürdigen Karkûm, dass er mir Gehör schenkt!